Acetyl-Coenzym A und andere S-Acyl-Verbindungen bei der Energieausnützung in der lebenden Zelle

Authors


Abstract

Das energiereiche Primärprodukt der Brenztraubensäure-Oxydation („aktivierte Essigsäure”) ist als S-Acetyl-Verbindung des Coenzym A erkannt worden. Eine Reihe von Beobachtungen spricht dafür, daß auch bei der dehydrierenden Decarboxylierung von α-Ketoglutarsäure und bei der Triosephosphat-Dehydrierung primär S-Acyl-Bindungen aufgebaut werden. Der Energieinhalt dieser Bindungen wird zur Synthese von Adenosintriphosphat aus Adenosindiphosphat und anorganischem Phosphat ausgenützt. Die Bedeutung dieser Befunde im Hinblick auf die Mechanismen der Energieausnützung bei der Kohlenhydratoxydation wird besprochen.

Abstract

Acetyl Coenzyme A and Other S-Acyl Compounds in the Utilization of Energy by Living Cells

The energy-rich primary product of the pyruvic acid oxidation („activated acetic acid”) has been recognized as an S-acetyl compounds of coenzyme A. A series of observations indicates that primary S-acyl compounds are also built up in the dehydrogenating decarboxylisation of α-ketoglutaric acid and in the triose phosphate dehydrogenation. The energy content of these compounds is utilized for the synthesis of adenosin triphosphate from adenosin diphosphate and an inorganic phosphate. The importance of these findings with respect to the mechanism of the energy utilization in the carbohydrate oxidation is discussed.

Ancillary