SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Beim Abschrecken hocherhitzter Schwefel-Schmelzen entsteht der in Schwefelkohlenstoff unlösliche Sμ. Abschrecktemperatur und Anwesenheit von Verunreinigungen bestimmen den Anteil an Sμ in der abgeschreckten Schmelze. Der zunächst plastische Sμ erhärtet, wobei er kristallin wird. Er ist lichtempfindlich und wandelt sich besonders bei erhöhter Temperatur in gewöhnlichen Schwefel um. Viscositätsverhalten und Sμ-Bildung in der Schwefel-Schmelze werden gedeutet.