SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

In vielen Zweigen der chemischen Forschung und Technik spielt die Bestimmung kleiner Oberflächengrößen, etwa unterhalb 1 m2/g eine erhebliche Rolle. Tieftemperatur-Adsorption von Krypton ist in diesen Fällen der üblichen Stickstoff-Adsorptions-Methode überlegen. Es werden Einzelheiten der Methoden beschrieben und der für die Krypton-Adsorption zu wählende Sättigungsdruck und Flächenbedarf diskutiert.