Papierchromatographie von Zuckergemischen auf Glasfaserpapieren

Authors


Abstract

Der Mechanismus der Papierchromatographie wird auf eine fraktionierende Verteilung zurückgeführt, die bei Cellulose-Papieren durch starke Adsorptionseffekte überlagert wird. Diesen Nachteil zeigen die Glasfaserpapiere nicht. Es wird allerdings notwendig, die Glasfaserpapiere zu imprägnieren, um eine für die Verteilung notwendige Unterphase zu schaffen. Derartige Glasfaserpapierchromatogramme waren schneller erhältlich und gleichartigen Chromatogrammen herkömmlicher Art überlegen.

Ancillary