Neuere Methoden der präparativen organischen Chemie II. Präparative und analytische Bedeutung tertiärer Phosphine und verwandter Verbindungen. Phosphor-organische Verbindungen VI

Authors


  • Die bisherige Untersuchungsreihe: „Tertiäre Phosphine” wird in „Phosphor-organische Verbindungen” umbenannt.

Abstract

Die Chemie des Phosphors unterscheidet sich von der des Stickstoffs im wesentlichen durch 1. die ausgeprägt nucleophile Reaktionsweise der Verbindungen des dreibindigen Phosphors allen Reaktionspartnern gegenüber, die zur Aufnahme von Elektronendubletts befähigt sind. – 2. die Möglichkeit des Phosphor-Atoms unter Erweiterung seiner Elektronenschale zum Decett fünf kovalente Bindungen einzugehen. – 3. die beim Phosphor günstigeren sterischen Voraussetzungen zur Aufnahme auch großräumiger Bindungspartner.

Ancillary