Get access
Advertisement

Neue Entwicklungen der metallorganischen Synthese

Authors


  • Im wesentlichen Nachdruck von „Perspective in Organic Chemistry”; Sir Robert Robinson Anniversary Volume, herausgeg. von A. Todd. Intersc. Publishers, Inc., New York 1956. Die Ausführungen S. 726 über Isopren sowie Abschnitt VII wurden bei der Korrektur im August 1956 eingefügt. – Größere Teile dieses Aufsatzes bildeten den Gegenstand eines Vortrags des Verf. am 28. Januar 1956 in Heidelberg zum 70. Geburtstag von Prof. K. F. Freudenberg.

Abstract

Die Chemie der metallorganischen Verbindungen hat etwa alle 25 Jahre entscheidende Fortschritte zu verzeichnen gehabt: Nach Einführung des Magnesiums in die organische Synthese um 1900 folgten das Lithium und jetzt das Aluminium. Diese Entwicklungslinie wird ausführlich belegt. Besprochen werden im einzelnen die Addition von Metallalkylen an Äthylen, die Wechselwirkungen zwischen Metallhydriden und Olefinen, die Herstellung von Aluminiumalkylen und deren Reaktion mit höheren Olefinen, Einführung funktioneller Gruppen, die Umsetzung von Aluminiumalkylen mit Dreifachbindungen sowie die Aluminium-organische Synthese bifunktioneller Verbindungen.

Get access to the full text of this article

Ancillary