Zur kontinuierlichen Darstellung von Phenylnatrium

Authors

  • Dr. H. Ruschig,

    1. Pharmazeutisch-Wissenschaftliche Laboratorien der Farbwerke Hoechst AG. vormals Meister Lucius & Brüning, Frankfurt-M.-Höchst
    Search for more papers by this author
    • Nach einem Vortrag auf der GDCh-Hauptversammlung Berlin am 3. Oktober 1957 (vgl. diese Ztschr. 69, 720 [1957]).

  • Dr. R. Fugmann,

    1. Pharmazeutisch-Wissenschaftliche Laboratorien der Farbwerke Hoechst AG. vormals Meister Lucius & Brüning, Frankfurt-M.-Höchst
    Search for more papers by this author
  • W. Meixner

    1. Pharmazeutisch-Wissenschaftliche Laboratorien der Farbwerke Hoechst AG. vormals Meister Lucius & Brüning, Frankfurt-M.-Höchst
    Search for more papers by this author

Abstract

Es wird eine Laboratoriumsapparatur zur kontinuierlichen und damit relativ gefahrlosen Herstellung von Phenylnatrium beschrieben. Da das billigere Phenylnatrium bei Reaktionen, die über das Dehydrobenzol laufen, das Phenyllithium zu ersetzen vermag, ist dieses neue Verfahren präparativ von wesentlicher Bedeutung.

Ancillary