Die Bedeutung der Nucleinsäuren für die Virus-Vermehrung

Authors


Abstract

Im Vergleich mit den Organismen, als deren Grundform wir die Zelle betrachten dürfen, sind die Viren sehr einfach gebaut. Sie unterscheiden sich äußerlich von den Organismen durch ihre geringe Größe sowie durch das Fehlen eines eigenen Stoffwechsels. Sie sind nicht in der Lage, Stoffe und Energien der unbelebten Natur für ihr Wachstum nutzbar zu machen, sondern sie können sich nur in lebenden Zellen vermehren. Infolge des einfachen Aufbaus der Viren ist ihre Vermehrung übersichtlicher als die Zellteilung. Die Einzelheiten der Struktur und des Vermehrungsmechanismus der Viren werden u. a. am Tabakmosaikvirus näher dargelegt.

Ancillary