Mikrobestimmung, selektive Abtrennung und Anreicherung von Uran mittels Schiffscher Basen

Authors

  • H. Möllinger

    1. Institut für Organische Chemie, T. H. Karlsruhe
    Search for more papers by this author
    • Anläßlich eines Gastaufenthaltes von H. M. an der Bundesforschungsanstalt für Rebenzüchtung.


Abstract

Organische Komplexbildner neigen zur Ausbildung sehr stabiler Uran-Komplexe, welche stabiler sind als die entspr. Nickel- und Kobalt-Verbindungen. Dies kann sowohl zur spezifischen Uran-Bestimmung als auch zur selektiven Anreicherung und Abtrennung des Uranyl-Ions von anderen Metallionen benutzt werden. Mit Glyoxal-bis(2-hydroxyanil) läßt sich spezifisch bis zu 1γ U/ml photometrisch als rotviolettes Dioxo-glyoxal-bis (2-hydroxyanil)-uran(VI) bestimmen. Durch Einbau der komplexbildenden Gruppierung des Glyoxal-bis(2-hydroxyanils) in Makromoleküle werden makromolekulare Komplexbildner erhalten, welche ähnlich Kationenaustauschern, aber unvergleichlich selektiver, zur Anreicherung und Abtrennung des Urans geeignet sind. Die makromolekularen Komplexbildner werden mit verd. Säuren regeneriert. Es werden Anreicherungen beschrieben, bei denen Uran selbst bei 100000-fachem Überschuß von anderen Metallionen selektiv abgetrennt wird.

Ancillary