Get access

Aktivierungsanalytische Bestimmung kleinster Sauerstoffmengen in Festkörpern

Authors


Abstract

Sauerstoff-16 bildet beim Bestrahlen mit Tritonen nach 16O(t, n)18F das kurzlebige Fluor-Isotop 18F. Die Tritonen lassen sich durch Neutronenbestrahlung von 6Li nach 6Li (n,α)3H gewinnen. Diese Reaktionsfolge gestattet die aktivierungsanalytische Bestimmung von Sauerstoff mit einer Nachweisempfindlichkeit bis zu 10−8 g/g. Auf Anwendungsmöglichkeiten der Methode auf Festkörper, Flüssigkeiten und Gase wird hingewiesen.

Get access to the full text of this article

Ancillary