Valenzisomerisierungen von Verbindungen mit gespannten Ringen

Authors

  • Prof. Dr. Emanuel Vogel

    1. Institut für Organische Chemie der Universität Köln
    Search for more papers by this author
    • Nach Vorträgen auf der 141. Tagung der American Chemical Society (Symposium über kleine Ringe) in Washington, D.C., am 26. März 1962 sowie an mehreren amerikanischen Universitäten und Forschungsinstituten.


  • Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Dr. e. h. Dr. h. c. O. Bayer mit den besten Wünschen zum 60. Geburtstag

Abstract

Von den vielfältigen molekularen Umlagerungen, die bei Verbindungen mit gespannten Ringen auftreten können, haben in neuerer Zeit Valenzisomerisierungen besondere Beachtung gefunden. Treibende Kraft dieser meist thermischen Reaktionen ist die Entspannung energiereicher kleiner oder mittlerer Ringe. Valenzisomerisierungen sind in vielen Fällen als Mehrzentren-Umlagerungen (mit sechs- oder viergliedrigen cyclischen Übergangszuständen) aufzufassen. Als gesichert gelten kann dieser Mechanismus für Cope-Umlagerungen sowie für intracyclische Diensynthesen und Dienspaltungen von gespannten Ringen, mit denen sich diese Arbeit befaßt.

Ancillary