SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Unsere Kenntnisse über Die Zusammenhänge zwischen der Struktur und dem Massenspektrum organischer Verbindungen haben sich in den letzten Jahren sehr erweitert. Es wird daher möglich, den die Bruchstückbildung beherrschenden Einfluß bestimmter Substituenten durch einfache chemische Reaktionen soweit zu verändern, daß völlig andere Hauptspaltungsreaktionen als beim Ausgangsmaterial ablaufen. Durch diese Lenkung des massenspektrometrischen Abbaus in Kombination mit chemischen Mikroreaktionen wird die Lösung komplizierter Strukturprobleme oft mit geringstem Zeit- und Materialaufwand möglich. Ein Beispiel für die Änderung des Spaltungsbildes durch eine einfache chemische Umsetzung wird im Zusammenhang mit der Besprechung der Aufklärung der Pleiocarpamin-Struktur diskutiert.