Bestimmung der Verknüpfungsstellen in Disacchariden durch Messung des Circulardichroismus

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der NATO (Grant Nr. 377) unterstützt. — Herrn Dr. G. Senn, Dielsdorf, Schweiz, und der Firma Baker Chemikalien, 608 Groß-Gerau, danken wir für hochgereinigte Disaccharidproben. — W. Voelter dankt der Deutschen Forschungsgemeinschaft für ein Habilitationsstipendium.

No abstract is available for this article.

Ancillary