Spektroskopische Eigenschaften organischer Azoverbindungen

Authors


Abstract

Azoverbindungen sind durch einen tiefliegenden 1(n,π*)-Elektronenzustand charakterisiert, dem im Absorptionsspektrum eine langwellige, schwache Bande entspricht. Kopplungen dieses Zustands mit anderen tiefliegenden Molekülzuständen sind die Ursache der für verbotene Übergänge hohen Intensität, der Strukturlosigkeit der “Azo-Bande” und der Fluoreszenzunfähigkeit fast aller organischer Azoverbindungen.

Ancillary