Arsenpentachlorid, AsCl5

Authors


  • Diese Arbeit wurde vom Fonds der Chemischen Industrie unterstützt.

Abstract

Arsenpentachlorid war - anders als die entsprechenden Phosphor- und Antimonverbindungen - bisher nicht bekannt. Seine Synthese gelang jetzt durch UV-Bestrahlung einer Lösung von AsCl3 in Chlor bei −105°C

original image

.

Ancillary