Das Magnesium-Derivat des Thioacrolein-Dianions. Ein einfacher Zugang zu Vinyl- und Divinyloxiranen

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Projekte Se 158/6, 10, 11) und dem Fonds der Chemischen Industrie unterstützt.

Abstract

Ein Synthesebaustein mit den durch die Formeln (2) und (3) charakterisierten Reaktivitäten ist das Magnesium-Derivat (1) des Thioacrolein-Dianions. Es reagiert mit Aldehyden und Ketonen zu mehr als 90% in α-Stellung zum Schwefelatom.

original image

Ancillary