Hydrophobe Wechselwirkungen zwischen Metall-Komplexen mit aromatischen Liganden und 3-(Trimethylsilyl)-1-propansulfonat und ihr 1H-NMR-spektroskopischer Nachweis

Authors


  • Diese Arbeit wurde durch den Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung unterstützt.

Abstract

NMR-Studien mit Eichsubstanzen, die Trimethylsilyl-Gruppen enthalten, können in Gegenwart von Metallion-Komplexen zu unrichtigen Resultaten führen, da schon bei kleinen Konzentrationen der Eichsubstanz hydrophobe Wechselwirkungen mit den Metallion-Komplexen auftreten, die chemische Verschiebungen bis zu 0.2 ppm bewirken.

original image

Ancillary