Palladium(0)-katalysierte [2σ + 2π]-Cycloadditionen von Methylencyclopropan an Alkene

Authors


Abstract

Unter ausschließlicher Öffnung seines dreigliedrigen Ringes zwischen C-2 und C-3 reagiert Methylen-cyclopropan (1) bei Katalyse durch Palladium(0)-Verbindungen mit Olefinen. Pro mol Pd werden bis zu 300 mol (1) umgesetzt, und als Konkurrenzreaktion tritt die Cyclodimerisierung von (1) zu (2) auf.

original image

Ancillary