Zur Reaktivitätsabstufung der Alkene bei radikalischen Additionen

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie unterstützt.

Abstract

Die Addition von Alkyl-Radikalen an Alkene ist eine in jeder Hinsicht bedeutende Reaktion (Olefinpolymerisation!). Durch konkurrenzkinetische Messungen wurde jetzt gezeigt, daß Methylmaleinsäureanhydrid (1 b) überraschenderweise langsamer mit nucleophilen Alkyl-Radikalen reagiert als das unsubstituierte Anhydrid (1 a). Radikale werden demnach nicht generell durch Alkylgruppen stabilisiert.

original image

Ancillary