Get access

Azokupplung von α-Diazocarbonylverbindungen mit N-(1-Cyclopentenyl)aminen

Authors


  • Professor Horst Pommer zum 60. Geburtstag gewidmet

Abstract

Carbonyl-aktivierte Diazoverbindungen und Enamine (offenkettig oder mit Sechsring) reagieren unter 1, 3-dipolarer Cycloaddition. Bedeutsam ist die stets gleiche Orientierung der Reaktionspartner: Es entstehen primär 4-Aminopyrazoline wie (1). Enamine mit Fünfring bilden dagegen als Primärprodukte unter Azokupplung (teilweise isolierbare) Zwitterionen wie (2).

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary