Advertisement

1H-1, 2, 3σ2-Diazaphosphole – Bindungsausgleich in σ2-Phospholen

Authors


  • 35. Mitteilung über vier- und fünfgliedrige Phosphorheterocyclen. Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie unterstützt. – 34. Mitteilung: A. Schmidpeter, Th. v. Criegern, Z. Naturforsch. 33 b, 1330 (1978).

Abstract

Die isomeren 1H- und 2H-Diazaphosphole (1) bzw. (2) — formal ein Imino- bzw. ein Methylenphosphan-sollten sich chemisch und physikalisch unterscheiden. (2) ist bekannt; die Isolierung und Strukturaufklärung von (1) ermöglichte erstmals einen Vergleich: Demnach ist die cyclische 6π-Delokalisierung etwa ebenso groß wie in den Fünfring-Heterocyclen mit [BOND]CH[DOUBLE BOND]statt [BOND]P[DOUBLE BOND].

original image

Ancillary