SEARCH

SEARCH BY CITATION

Als Modellverbindung zum Studium der Chemilumineszenz von 1, 2-Dioxetanen (1) wurde die überaus hydrolyseempfindliche Titelverbindung (2) synthetisiert, —R—R— = —(CH2)2—. (2) zeigt beim Erhitzen in Gegenwart von Dibromanthracen eine sehr schwache Lichtemission, die vom Diradikal (3) herrühren könnte. Daraus wird gefolgert, daß 1, 2-Dioxetane (1) hauptsächlich auf konzertierte Weise zerfallen.