Polare [4 + 2]- und [4 + 4]-Photocycloadditionen: Diradikalhybridisierungseffekte

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie unterstützt.

Abstract

Die Steuerung photochemischer Reaktionen durch polare Substituenten ist u. a. für präparative Anwendungen von großem Wert. Beispielsweise ergibt Anthracen (1a) mit Butadien das [4 + 2]-(2a) und das [4 + 4]-Addukt (3a) im Verhältnis 20:1. Das Carbonitril (1b) führt dagegen zu (2b), (3b) und (4) (Folgeprodukt eines (3b)-Isomers) im Verhältnis 1:3.2:13.3. Der polare Substituent drängt also die [4 + 2]-Reaktion zurück (a: X = H; b: X = CN).

original image

Ancillary