Gegenseitige Umwandlung der Chromophorsysteme des Porphyrinogens und des Isobakteriochlorins

Authors


  • Chemie der Hexahydroporphyrine, 1. Mitteilung. Diese Arbeit wurde vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung unterstützt.

Abstract

Reaktionen von Hexahydroporphyrinen unter Luftausschluß werden stark durch Metall-Ionen beeinflußt. So reagiert das tetrapyrrolische Porphyrinogen (1), R [DOUBLE BOND] C2H5. in Gegenwart von Co2+ über mehrere Stufen, u. a. Isobakteriochlorine (2), zu den hemicorrinoid-dipyrrolischen Verbindungen (3). Diese sind Tautomere von (1). Mit Ni2+ bilden sich aus (1) Komplexe des neuen hemicorrinoid-pyrromethenischen Systems (4). ttct-(4) und tttt-(4) wurden außer durch die Spektren durch Röntgen-Strukturanalyse charakterisiert. (Die ebenfalls entstehenden Spezies ttt-(2), ttt-(3) und tttt-(4) sind im Formelschema nicht aufgeführt.)

original image

Ancillary