Die kinetische und mechanistische Auswertung von NMR-Spektren. Neue analytische Methoden (18)

Authors


  • Professor Rolf Huisgen zum 60. Geburtstag gewidmet

Abstract

Neben den statischen Parametern der chemischen Verschiebungen und Kopplungskonstanten, die über die Struktur und die Stereochemie eines Moleküls Auskunft erteilen, lassen sich aus einem NMR-Spektrum oft auch dynamische, Relaxations- und Austauschprozesse charakterisierende Größen entnehmen. In der chemischen Praxis eignet sich insbesondere die Information über Platzwechselvorgänge der Atomkerne zum qualitativen Nachweis innermolekularer Beweglichkeit und zur Abschätzung oder Bestimmung der entsprechenden Energiebarrieren. Die an einfachen Protonenspektren durchgeführten Studien dieses Typs sind überaus zahlreich. Methodische Entwicklungen der letzten Jahre ermöglichen neuerdings, auch dynamische NMR-Spektren komplexer Spinsysteme und solche anderer Kerne ohne große Mühe quantitativ auszuwerten. In vielen Fällen kann darüber hinaus detaillierte, auf anderem Wege unzugängliche mechanistische Information gewonnen werden. Die praktische Durchführung derartiger Analysen wird erläutert und mit ausgewählten Anwendungsbeispielen illustriert.

Ancillary