SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Die Chemie der Metalle in niederen Oxidationsstufen ist durch das vielfältige Auftreten von Metall-Clustern geprägt, die in Molekülstrukturen leicht erkennbar sind. Sehr viele metallreiche Verbindungen der Übergangsmetalle mit p-Elementen (3. bis 6. Hauptgruppe) sind ähnlich wie die niederen Halogenide dieser Metalle aus gleichartigen Metall-Clustern aufgebaut. Die Cluster sind jedoch miteinander durch Metall-Metall-Bindungen verknüpft (kondensiert). In besonderem Maße wird dieses Aufbauprinzip bei den neuartigen niederen Halogeniden der Lanthanoide beobachtet.