Get access

[Fe3S(S2C10H12)3]2-: Die erste synthetische dreikernige Eisen-Schwefel-Clusterverbindung

Authors


Abstract

Das erste Modell für dreikernige Eisen-Schwefel-Zentren in erst kürzlich gefundenen Proteinen ist die zentrale Fe3S7-Einheit in [(C2H5)4N]-[Fe3S7C30H36]·CH3OH; die Fe-Atome bilden ein vollständig gebundenes Dreieck und sind jeweils verzerrt tetraedrisch von einem „anorganischen” S-Atom, das alle drei Fe-Atome verbrückt, und weiteren drei Mercapto-S-Atomen umgeben, von denen zwei leicht asymmetrische Brücken zu den benachbarten Fe-Atomen bilden.

Get access to the full text of this article

Ancillary