Koordination kationischer Platinkomplexe in der zweiten Sphäre durch Kronenether: Struktur von [Pt(bpy)(NH3)2·Dibenzo-[30]krone-10]2+[PF6]2·xH2O (x ≈ 0.6)

Authors


  • Diese Arbeit wurde zum Teil vom Science Research Council (United Kingdom) unterstützt.

Abstract

H-Brücken und Charge-Transfer-Wechselwirkungen stabilisieren das kristalline 1:1-Addukt aus [Pt(bpy)(NH3)2]2+[PF6] und Dibenzo-[30]krone-10. Die Röntgen-Strukturanalyse ergab, daß der Kronenether das Dikation umhüllt; diese Koordination in der zweiten Sphäre, die – wie UV- und 1H-NMR-Daten zeigen – auch in Lösung existiert, wird zum großen Teil durch π-π-Wechselwirkungen zwischen den beiden Benzolringen des Wirtmoleküls und einem Pyridinring des Gastkomplexes ermöglicht.

original image

Ancillary