SEARCH

SEARCH BY CITATION

Methyl- und Ethylschwefelpentafluorid reagieren schon bei tiefen Temperaturen mit AsF5 oder SbF5. Eine NMR-spektroskopische Untersuchung des Systems H3C—SbF5/SbF5 in SO2 ergab, daß bei −70°C primär die Titelverbindung entsteht, die bei Erwärmen schnell zerfällt. H3C—SF4+F6 und H5C2—SF4+SbF6 könnten als starke Alkylierungsmittel Verwendung finden.