Get access
Advertisement

Herstellung von Spiroretinal und verwandten Retinoiden

Authors


  • Retinoide, 3. Mitteilung. Die neuen Verbindungen 1 und 411 wurden durch Elementaranalyse oder hochaufgelöstes Massenspektrum und die üblichen spektroskopischen Daten charakterisiert. Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie unterstützt. – 2. Mitteilung: [1].

Abstract

Ein Retinal-Analogon, das zwar die sterischen, nicht aber die elektronischen Eigenschaften des Naturstoffs aufweist, wurde in vielstufiger Reaktion hergestellt. Mit Verbindungen wie 1 sollte es möglich sein, sterische und elektronische Faktoren bei den Umsetzungen von Retinal („Vitamin-A-Aldehyd”) getrennt zu studieren.

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary