Carbonylolefinierungen mit Methylenmolybdän-Reagentien in wasser- oder ethanolhaltigem Medium

Authors


  • Übergangsmetallaktivierte organische Verbindungen, 15. Mitteilung. Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie unterstützt. – 14. Mitteilung: [1].

Abstract

Selektive Carbonylolefinierungen von Aldehyden oder Ketonen mit OH-Gruppen, z. B. 1, sind mit den leicht zugänglichen Verbindungen Cl(O)Mo[DOUBLE BOND]CH2 und Cl3Mo[DOUBLE BOND]CH2 möglich. Anders als Ti- und Zr-haltige Reagentien können diese Mo-Verbindungen sogar in Gegenwart von Wasser oder Ethanol verwendet werden.

original image

Ancillary