Get access
Advertisement

Hydridoplatin(II)-Komplexe mit Phosphiten oder Phosphoniten und ihre Reaktionen mit Methylacrylat

Authors

  • Werner R. Meyer Dipl.-Natw.,

    1. Laboratorium für Anorganische Chemie der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH-Zentrum, Universitätsstraße 6, CH-8092 Zürich (Schweiz)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Luigi M. Venanzi

    1. Laboratorium für Anorganische Chemie der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH-Zentrum, Universitätsstraße 6, CH-8092 Zürich (Schweiz)
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und von der Ciba-Geigy AG, Basel, unterstützt.

Abstract

Hohe Reaktivität und Regioselektivität bei der Alken-Einschiebung zeichnen die neuen Komplexe 1 aus, L[DOUBLE BOND]P(OMe)3 oder PMe(OMe)2. Sie sind leicht durch Reduktion von cis-PtCl2L2 mit NaBH4 erhältlich. Unabhängig vom Solvens wird Methylacrylat immer als verzweigter Ligand an 1 angelagert. Komplexe 1, L[DOUBLE BOND]PEt3, ergeben außer 2 auch das Isomer mit linearem Liganden.

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary