SEARCH

SEARCH BY CITATION

Der ungewöhnliche planare Mangan (III)-Schwefel-Komplex [Mn(S2C6H3Me)2]- 1 bildet sich bei der Umsetzung von MnCl2·4H2O mit Toluol-3,4-dithiolat in Methanol in Gegenwart von Luftsauerstoff. Außerdem entsteht der quadratisch-pyramidale Komplex mit zusätzlicher apicaler meOH-Gruppe. Unter anaeroben Bedingungen erhält man den Mangan(II)-Schwefel-Komplex [Mn(S2C6H3Me)2]2−, der sich von 1 durch stark verzerrte tetraedrische Koordination unterscheidet.