Get access

[Mn(S2C6H3Me)2]n−: Schwefelsubstituierte planar (n=1) und verzerrt-tetraedrisch koordinierte (n=2) einkernige Mangan-Komplexe

Authors


  • Diese Arbeit wurde vom Minister für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie vom Fonds der Chemischen Industrie unterstützt.

Abstract

Der ungewöhnliche planare Mangan (III)-Schwefel-Komplex [Mn(S2C6H3Me)2]- 1 bildet sich bei der Umsetzung von MnCl2·4H2O mit Toluol-3,4-dithiolat in Methanol in Gegenwart von Luftsauerstoff. Außerdem entsteht der quadratisch-pyramidale Komplex mit zusätzlicher apicaler meOH-Gruppe. Unter anaeroben Bedingungen erhält man den Mangan(II)-Schwefel-Komplex [Mn(S2C6H3Me)2]2−, der sich von 1 durch stark verzerrte tetraedrische Koordination unterscheidet.

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary