SEARCH

SEARCH BY CITATION

Die durch Dehydrohalogenierung aus 1 und R2PH zugänglichen W–PR2-Komplexe 2 reagieren mit Chlorphosphanen zu den Komplexsalzen 3, deren Kationen die ersten side-on koordinierten Diphosphanliganden enthalten (R[DOUBLE BOND]iPr, tBu; R–iPr, Me).