Get access
Advertisement

Der Ferrocenylmethyl(Fem)-Rest als hochlipophile und chromophore Gruppe zur Maskierung von Peptidbindungen

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

Abstract

Möglichkeiten zur Beeinflussung der Sekundärstruktur von Peptid-Derivaten bietet der Ferrocenylmethyl(Fem)-Rest. Er kann gezielt und einfach bei der Synthese von Peptiden mit eingeführt werden. Mit Fem-Rest können auch die oft erheblichen Löslichkeitsprobleme in der Peptidchemie behoben werden. Seine starke gelbe Eigenfarbe erleichtert das präparative Arbeiten, besonders bei der Chromatographie.

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary