SEARCH

SEARCH BY CITATION

Die schwache zentrale Si–Si–Bindung in 1 ist überraschend kurz (2.373 AÅ)– ihre Länge stimmt fast mit der der Si–Si-Bindungen in trans, trans, trans-(tBuMeSi)4 überein (2.377 AÅ). Es war erwartet worden, daß die Si1–Si3–Bindung aufgrund des hohen p-Charakters und in Analogie zu den Verhältnissen bei Bicyclobutanen besonders lang ist.