Synthese Cyclischer, vicinaler Tetraketone

Authors

  • Prof. Dr. Rolf Gleiter,

    Corresponding author
    1. Institut für Organische Chemie der Universität Im Neuenheimer Feld 270, D-6900 Heidelberg
    • Institut für Organische Chemie der Universität Im Neuenheimer Feld 270, D-6900 Heidelberg
    Search for more papers by this author
  • Gerhard Krennrich Dipl.-Chem.

    1. Institut für Organische Chemie der Universität Im Neuenheimer Feld 270, D-6900 Heidelberg
    Search for more papers by this author

  • Professor Edgar Heilbronner zum 65. Geburtstag gewidmet

  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem Fonds der Chemischen Industrie und der BASF AG gefördert. Priv.-Doz. Dr. D. Spitzner danken wir für die Aufnahme der Felddesorptions-Massenspektren und Frau G. Rissmann für die der NMR-Spektren.

Abstract

Cyclische Tetraketone ohne Elektronendonoren als Substituenten sollten auf zwei Wegen aus der Startverbindung 1 (R[BOND]OH) erhalten werden. Während der Weg über 2 zum gewünschten Produkt 3 führte, erhielt man über 4 die gleichfalls interessanten „Dimere” 5.

original image

Ancillary