Advertisement

Reaktionsdynamik in der Chemie von Koordinationsverbindungen - Anwendung von Hochdruck-Techniken

Authors


Abstract

Zum Verständnis der Dynamik chemischer Reaktionen bedarf es der Information über elektronische, strukturelle und kinetische Eigenschaften der Reaktanten. Die Schlüsselfrage, wie chemische Reaktionen tatsächlich ablaufen, kann in vielen Fällen nur nach detaillierten kinetischen Untersuchungen beantwortet werden. Die üblichen Variablen dabei sind Konzentration, pH-Wert, Lösungsmittel und Temperatur. In den letzten Jahren wurde zusätzlich der Druck als Variable verstärkt berücksichtigt. Damit können Aktivierungsvolumina gemessen sowie Reaktionsvolumenprofile konstruiert werden, was die Aufklärung von Reaktionsmechanismen unterstützt; auch Reaktionskinetiken werden durch Berücksichtigung dieses zusätzlichen Parameters, dessen Wert in das Bild des vorgeschlagenen Reaktionsmechanismus passen muß, besser verstanden. Die mechanistischen Erkenntnisse, die die in diesem Beitrag beschriebenen hochdruck-kinetischen Studien der Reaktionen von Komplexverbindungen erbrachten, sind für das Verständnis katalytischer Prozesse in der Anorganischen und Organischen Chemie sowie in der Biochemie von Bedeutung.

Ancillary