SEARCH

SEARCH BY CITATION

Der C1-Baustein CO2 läßt sich unter CC-Verknüpfung an den Fe0-Komplex 1, L=PMe3, addieren. Der entstehende Carboxylat-Komplex 2 ist sehr stabil und zeigt in Lösung ein dynamisches Verhalten. 2 reagiert mit FeCl3 zur linearen, doppelt ungesättigten α,ω-Dicarbonsäure 3.