Eine neue Elektronenzahl und Art der Metall-Metall-Mehrfachbindungen in trigonal-prismatischen Clustern

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der National Science Foundation über das Materials Science Center der Cornell University gefördert.

Abstract

Mehr an Metall-Metall-Bindungen beteiligte Electronen als jeder andere bekannte sechs kernige Cluster enthalten die Anionen [Tc6Cl12]2⊖ und [Tc6Cl14]3⊖. Ihre Metallgerüste (32 bzw. 31 elektronen) lassen sich mit der 30e-Struktur 1 beschreiben. Die überzähligen Elektronen besetzen ein Molekülorbital, das in den Tc[DOUBLE BOND]Tc-Einheiten stark antibindend und zwischen ihnen schwachbindend ist. Die alternative Valenzstruktur 2 ist für das hypothetische [Tc6Cl18]6⊖ vorstellbar.

original image

Ancillary