Advertisement

Herstellung chiraler Synthesebausteine aus Aminosäuren und Peptiden durch oxidative elektrolytische Decarboxylierung und TiCl4-induzierte Umsetzung mit Nucleophilen

Authors

  • Dipl.-Chem. Philippe Renaud,

    1. Laboratorium für Organische Chemie der Eidgenössichen Technischen Hochschule ETH-Zentrum, Universitätstrasse 16, CH-8092 Zürich (Schweiz)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Dieter Seebach

    Corresponding author
    1. Laboratorium für Organische Chemie der Eidgenössichen Technischen Hochschule ETH-Zentrum, Universitätstrasse 16, CH-8092 Zürich (Schweiz)
    • Laboratorium für Organische Chemie der Eidgenössichen Technischen Hochschule ETH-Zentrum, Universitätstrasse 16, CH-8092 Zürich (Schweiz)
    Search for more papers by this author

  • Teil der geplanten Dissertation von P. R., ETH Zürich.

  • Professor Vladimir Prelog zum 80. Geburtstag gewidmet

Abstract

Neuartige enantiomerenreine C2-Einheiten für die Synthese wie 1 und 2, Aminoalkohole wie 3, Phosphonoaminosäuren wie 4 und viele andere Verbindungen sind durch die Titelreaktion zugänglich. Als Edukte eignen sich vorzugsweise Threonin und Serin.

original image

Ancillary