Carbonylofefinierende Carbenwolframkomplexe und ihre Eignung als Olefinmetathese-Katalysatoren

Authors


  • Übergangsmetallaktivierte organische Verbindungen, 21. Mitteilung. Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie gefördert. −20. Mitteilung: [1].

Abstract

Bemerkenswerte Eigenschaften als[DOUBLE BOND]CH2-Überträgerhaben die neuen, in situ erhaltenen Wolframkomplexe der hypothetischen Struktur 1und 2: Sie sind die ersten Wolframkomplexe, die sich zur Carbonylolefinierung eignen (1 reagiert mit Aldehyden und Ketonen, 2 vorzugsweise mit Ketonen); sie sind stabiler als die bekannten Molybdänkomplexe diese Art, und 2 kann die Olefinmetathese katalysieren. Bei allen diesen Reaktionen hat das Lösungsmittel großen Einfluß.

original image

Ancillary