O2-Erzeugung durch Oxidation von Wasser mit zwei- und dreikernigen Rutheniumkomplexen als Homogen- und Heterogenkatalysatoren

Authors

  • Dr. Ramasamy Ramaraj,

    1. Solar Energy Science Research Group The Institute of Physical and Chemical Research Wako, Saitama, 351-01 (Japan)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Akira Kira,

    1. Solar Energy Science Research Group The Institute of Physical and Chemical Research Wako, Saitama, 351-01 (Japan)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Masao Kaneko

    Corresponding author
    1. Solar Energy Science Research Group The Institute of Physical and Chemical Research Wako, Saitama, 351-01 (Japan)
    • Solar Energy Science Research Group The Institute of Physical and Chemical Research Wako, Saitama, 351-01 (Japan)
    Search for more papers by this author

Abstract

Die Zerlegung von Wasser in O2 und H ist ein in mehrfacher Hinsicht attraktiver Prozeß. Die Vorgänge in einem System aus Rutheniumrot (Formel: [(NH3)5RuIII[BOND]O[BOND]RuIV(NH3)4[BOND]O[BOND]RuIII(NH3)5]Cl6) als Katalysator, CeIV als Oxidationsmittel und gegebenenfalls Kaolin als Träger lassen sich wie folgt deuten: CeIV erzeugt aus Rutheniumrot eine Spezies, die zwei H2O-Moleküle zu 1 anlagert. Abspaltung von H und Bildung der O[BOND]O-Bindung führen zur cyclischen Zwischenstufe 2, die in O2 und Rutheniumbraun zerfällt.

original image

Ancillary