Thermisch induzierte C-H-Aktivierung mit einem 14-Elektronen-Komplex: Synthese und Molekülstruktur von [IrHCl(C6H5)(PiPr3)2]

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie gefördert.

Abstract

Die intermolekulare C-H-Aktivierung von Benzol gelingt mit dem bei Raumtemperatur stabilen Komplex 2; ein “heiß”, kurzlebiges Teilchen [MLn]ist nicht erforderlich. Die Hydrido(phenyl)-Verbindung 4, die neben 3 als Hauptprodukt aus 2 und Benzol entsteht, hat trigonal-bipyramidale Struktur. 4 reagiert mit H2 bereits bei 25°C spontan zu 3 und Benzol (L=PiPr3).

original image

Ancillary