Advertisement

Ein neuer 1,3-Diphosphaallylnickel-Komplex für die Ethen-Polymerisation

Authors

  • Prof. Dr. Wilhelm Keim,

    Corresponding author
    1. Institut für Technische Chemie und Petrolchemie der Technischen Hochschule Worringer Weg 1, D-5100 Aachen
    • Institut für Technische Chemie und Petrolchemie der Technischen Hochschule Worringer Weg 1, D-5100 Aachen
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Rolf Appel,

    Corresponding author
    1. Anorganisch-chemisches Institut der Universität Gerhard-Domagk-Straße 1, D-5300 Bonn 1
    • Anorganisch-chemisches Institut der Universität Gerhard-Domagk-Straße 1, D-5300 Bonn 1
    Search for more papers by this author
  • Stefan Gruppe,

    1. Institut für Technische Chemie und Petrolchemie der Technischen Hochschule Worringer Weg 1, D-5100 Aachen
    Search for more papers by this author
  • Dr. Falk Knoch

    Corresponding author
    1. Anorganisch-chemisches Institut der Universität Gerhard-Domagk-Straße 1, D-5300 Bonn 1
    • Anorganisch-chemisches Institut der Universität Gerhard-Domagk-Straße 1, D-5300 Bonn 1
    Search for more papers by this author

  • Professor Friedrich Asinger zum 80. Geburtstag gewidmet

Abstract

Aktivitäten von > 1000 mol Ethen pro mol Ni und pro Stunde erreicht der Ni-Katalysator 2, der durch Umsetzung des 1,3-Diphosphapropens 1 mit Bis(1,5-cyclooctadien)nickel in Toluol entsteht. Im Festkörper liegt 2 als η12- und in Lösung als η3-Komplex vor (Aryl = 2,4,6-Tri-ter-butylphenyl).

original image

Ancillary