SEARCH

SEARCH BY CITATION

Eine Verringerung der HOMO-LUMO-Energiedifferenz mit wachsender Kettenlänge bei den im Titel genannten Polystannanen 2 ist Indiz für einen fließenden Übergang zwischen kovalent gebundenen Polystannanen und metallischem Zinn und damit Grund, die Titelfrage mit ja zu beantworten. Die nach Gleichung (a) synthetisierten vier Polystannane sind all-trans-konfiguriert, und in 2, n=4, liegt die bisher längste Sn–Sn-Bindung vor.