Vom Dilithiooctamethylcyclotetrasilazan- zum 1,3,5,7-Tetraaza-2,4,6,8,9-pentasilabicyclo[3.3.1]nonan-System

Authors


  • Professor Ulrich Wannagat zum 65. Geburtstag gewidmet

  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie gefördert.

Abstract

Erste ringerhaltende Reaktionen des altbekannten Cyclotetrasilazan-Derivats 1 gelangen durch Umsetzungen mit nBuLi zum Dimer [2]2, in welchem zwei Achtringe über einen (LiN)2-Vierring verknüpft sind. Von PhSiF3 wird 2 je nach Molverhältnis disubstituiert oder zu 3 überbrückt.

original image

Ancillary