Advertisement

Photolytischer Clusteraufbau: Synthese und Struktur von [{(Ph3P)Au}7Mo(CO)3]OH

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Fonds der Chemischen Industrie gefördert.

Abstract

Die photolytische N2-Eliminierung aus [(Ph3P)AuN3] ist die Basis einer neuen Methode zur Herstellung von Goldclustern. Die Photolyse einer Mischung mit [Mo(CO)6] in THF führt unter N2-und CO-Abspaltung zur Titelverbindung, in der das Mo-Atom das Zentrum eines neuartigen Ikosaederfragments aus sieben Au-Atomen bildet. Für Goldcluster mit Heterometallzentrum kennt man bisher erst sehr wenige Beispiele.

Ancillary