SEARCH

SEARCH BY CITATION

Eine Azagallapropellanstruktur hat Verbindung 1, in der die GaR3-Einheit intramolekular durch das N-Atom einer Amingruppe stabilisiert ist. Ga hat trigonal-pyramidale Umgebung. 1 entsteht aus GaCl3 und dem Grignard-Derivat von Tris(3,3′,3″-chlorpropyl)amin. Trotz der koordinativ ungeschützten Pyramidenbasis ist 1 erstaunlich beständig, z. B. gegenüber Sauerstoff.